Mark Forster - 194 Länder


Mark Forster - 194 Länder - Songtext - Song Lyrics

La, la la la la, ey

Ich war in den Hills von L.A.
Zwischen den größten Legenden der Welt
Ich war am Hafen Marseilles
Aß den Fisch dort direkt aus der See
Ich war am Herzen Ugandas
Genoss die Wärme der Nächte Kampalas
Bin durch die Hügel gewandert
Auf dem irischen Wicklow bei Dublin

Und ich guck' schon wieder auf mein Handy
Denn mein Kopf ist bei dir
Mann, wann seh' ich dich endlich?
Ich schick' 'n Herz in Rot zu dir

Es gibt 194 Länder, ich will jedes davon seh'n
Sechseinhalb Tausend Sprachen
Ich versuch' sie zu versteh'n
Die ganze Welt voll Abenteuer
Will so viel wie's geht erleben
Aber dich, Baby, dich, nur dich
Gibt's halt einmal für mich

Ich trank Wein in Florenz
Unter den Bäum'n der Toskana
Mann, ich war feiern in Krakau
Und bin fast daheim in Warschau
Ich lag wach am Big Apple
Sang mit Chör'n in Manhattan
Camino Francés war die Rettung
Konnt' mich auf spanischen Pfaden entdecken

Und ich guck' schon wieder auf mein Handy
Denn mein Kopf ist bei dir
Mann, wann seh' ich dich endlich?
Ich schick' 'n Herz in Rot zu dir

Es gibt 194 Länder, ich will jedes davon seh'n
Sechseinhalb Tausend Sprachen
Ich versuch' sie zu versteh'n
Die ganze Welt voll Abenteuer
Will so viel wie's geht erleben
Aber dich, Baby, dich, nur dich
Gibt's halt einmal für mich

Die ganze Welt voll Abenteuer
Will so viel wie's geht erleben
Aber dich, Baby, dich, nur dich
Gibt's halt einmal für mich

Und schon wieder penn' ich ein
Mit dem Handy in der Hand
Doch heute schlaf' ich gut, denn ich weiß
Morgen kommst du hier an

Es gibt 194 Länder, ich will jedes davon seh'n
Sechseinhalb Tausend Sprachen
Ich versuch' sie zu versteh'n
Die ganze Welt voll Abenteuer
Will so viel wie's geht erleben
Aber dich, Baby, dich, nur dich
Gibt's halt einmal für mich

Die ganze Welt voll Abenteuer
Will so viel wie's geht erleben
Aber dich, Baby, dich, nur dich
Gibt's halt einmal für mich

Writer(s): VINCENT STEIN, DANIEL NITT, KONSTANTIN SCHERER, MARK CWIERTNIA, ROBIN HAEFS, PHILIPP STEINKE, RALF CHRISTIAN MAYER

Post a Comment

0 Comments